Gaming

Gaming PC 2022

Da mich ein Kollege damit angesteckte hatte, gab es dieses Jahr ein neuen Gaming PC. Da ich leider keinen alten mehr hatte musste alles neu her. Ich plante viel wie dieser genau ausgestattet sein soll, ob 12. oder 11. Generation Prozessor, ob DDR4 oder DDR5. Da für mich klar war das mindestens 32GB Arbeitsspeicher benötigt wird, viel meine Wahl auf DDR4 da dieser enorm viel günstiger war. Zuletzt war die Frage wie das Design sein soll: Ein White Build? War mir jedoch zu teuer. Black & Red Build? Hätte sicher sehr cool ausgesehen, leider fand ich jedoch nicht passende Komponenten. Deshalb entschied ich mich für einen Black Build. Da das Gehäuse schon RGB-LED integriert hat, kann ich den Black Build in meiner Lieblingsfarbe beleuchten BLAU. Nun musste ich nur noch die richtigen Komponenten finden.
Diese fand ich schnell, leider fand ich kein passendes Mainboard mit einem Z590 Chipsatz welches in mein Preisrahmen passte. Fündig wurde ich jedoch bei einem MSI Z490 Board, welches per BIOS Updates mit der 11. Generation kompatibel ist.
Bei den Gehäuse Lüfter war ich sehr überrascht wie leise Sie waren für den Preis, diese kann ich jedem weiterempfehlen wer leise Lüfter ohne RGB sucht.
Nach der Verkabelung und dem Einbau der Komponenten konnte ich den PC starten und installieren.
Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.

Gehäuse: Phanteks Eclipse P400 Tempered Glass
Netzteil: Cooler Master MWE Gold V2 750W
Mainboard: MSI MPG Z490 Gaming Plus
Prozessor: Intel i5-11600KF
CPU-Kühler: be quiet! Pure Rock 2 BK
RAM: PNY XLR8 EPIC-X RGB 32GB 3200MHz
Grafikkarte: Gigabyte GeForce RTX 3070 Eagle OC 8G LHR
SSD: Kingston NV1 NVMe 2000GB
Lüfter: Arctic Cooling P12 Black

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert